Die Blinde Kuh sieht gut

Screenshot Blinde Kuh Bereits seit 1997 bietet die Website Blinde Kuh Kindern vertrauenswürdige Suchergebnisse und Tipps zum richtigen Umgang mit dem Internet

Die Suchmaschine ist speziell für junge Kinder und „Internet-Anfänger“ im Alter von 8 bis 12 Jahren ausgerichtet und bietet die richtige Balance aus problembewusster Beratung, aber auch jede Menge Spaß und Zeitvertrieb für die junge Zielgruppe.

Eigentlich ist die Seite ja eine klassische Suchmaschine. Nur, dass die Ergebnisse fachgerecht gefiltert werden und auf diese Weise ausschließlich kindergerechte Links angezeigt werden. Daneben gibt es Surftipps, Nachrichten, Spiele, Sicherheit, E-Zine und sogar eine türkische Version des Angebots. Besonders interessant für Kinder und Eltern: der Menüpunkt „Sicherheit“. Hier werden vielfältige Fragen rund um die Nutzung des Webs beantwortet: „Welche Bilder kann ich bedenkenlos hochladen und welche nicht?“, „Was tue ich, wenn Fremde mir komische Fragen im Chat stellen?“ und „Wie funktioniert eigentlich Datenschutz?“. Auf letzteres legt Blinde Kuh großen Wert. Konsequenterweise wird unter dem Punkt „Eigene Daten“ genau erklärt, was die Website über mich als Besucher alles speichert.

Die Blinde Kuh wird dieses Jahr volljährig und bietet Kindern nach wie vor beste Voraussetzungen, um in sicherer Umgebung die ersten Schritte ins Internet zu unternehmen und zu lernen, was dort möglich ist. Betrieben wird die Suchmaschine von einem gemeinnützigen Verein. Seit 2004 wird dieser vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Wir finden: eine vorbildliche Initiative!


Image by Blinde Kuh