6 Aktivitäten gegen Langeweile – Kinder und das Wochenende

Teaserbilde zu Aktivitäten zu Langeweile / Image by pexels via Pixabay

Wenn man Kinder hat, dann bedeutet jeder Tag Halligalli. Auch entspannte Freizeit am Wochenende, möglicherweise mit einem Buch, ist nicht mehr wirklich eine Option. Denn für Kinder ist ständig Freizeit und sie wollen beschäftigt werden. Da müssen Ideen her, wie man die Kinder am Wochenende bei Laune halten kann. Wir haben ein paar Aktivitäten gegen Langeweile zusammengestellt, welche ihr mit den kleinen Rackern unternehmen könnt.

Der Zoo

Wer liebt den Zoo denn nicht? Exotische Tiere welche entdeckt werden können, einen Spielplatz zum Turnen und leckeres Essen. Der Zoo ist ein Tagesziel, welches für Kinder ein echtes Erlebnis darstellt. Es gibt so viel zu entdecken und erkunden, dass gar keine Zeit zur Langeweile bleibt. Von Löwen über Affen und majestätische Elefanten bis hin zu den kleinen Meerschweinchen. An jeder Ecke gibt es etwas zu bestaunen und zu bewundern. Noch dazu bewegt man sich draußen an der frischen Luft – also eine Win-Win Situation.

Ausflug à la Bootstour

Ich erinnere mich daran, früher immer mit meiner Familie auf Bootstouren gefahren zu sein. Und damit meine ich Kanu oder Kajak fahren, wo man als Kind so richtig schön mit paddeln kann. Klasse! Bei solchen Aktivitäten können sich Kinder richtig auspowern. Auch hier kann man viel entdecken und erkunden. Es erfordert nicht viel Fantasie, sich eine Geschichte für die Kleinen auszudenken. Ihr könnt euch auf einer Forschungsreise durch den Amazonas bewegen oder durch die Wälder streifen, um alte Höhlen zu erforschen. Aber auch eine ganz normale Bootstour stellt schon eine Menge Spaß dar.

Das Ganze muss auch nicht nur ein Tagesausflug sein, sondern kann mit einem Zwischenhalt auf dem Zeltplatz zu einem Wochenendtrip erweitert werden. Hier kommt dann noch das Camping-Erlebnis für die Kleinen dazu. Im Zelt schlafen und abends grillen kann schon richtig spannend sein. Auch Tretboot fahren ist eine super Beschäftigung. Am besten noch mit einer kleinen Rutsche, damit die Kinder bei warmen Wetter ins Wasser sausen können, um sich abzukühlen.

Mitmachmuseen

Eine Alternative für regnerische Tage stellt das Museum da. Doch Museen können für Kinder oft echt langweilig werden. Rumlaufen, Bilder anschauen und noch mehr rumlaufen – hier gibt es eine kindergerechte Alternative. Mitmachmuseen sind speziell für Kinder und Jugendliche konzipiert und sollten, wie der Name schon sagt, zum Mitmachen anregen. Das übliche Museeumsmotto: „Berühren verboten!“, wird hier außer Kraft gesetzt.

Je nach Konzept des Museums findet man Wasserspiele, alle möglichen Instrumente zum Krach machen oder gar Aufgaben zum Rätselraten. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Da braucht man auch gut und gerne mal einen ganzen Tag, um auch wirklich jede Aktivität mitgenommen zu haben.

Planetarium

Die Sterne – ein wunderschöner Anblick, der auf viele eine magische Anziehungskraft ausübt. Wer kann den Großen Wagen sehen? Es ist faszinierend, die Weiten des Kosmos zu ergründen. Im Planetarium kann man sich entspannt zurücklehnen und die Welt der Sterne genießen. Auch ein extra Kinderprogramm gibt es hier.

Dabei können Kinder speziell fürs Planetarium entwickelte Film sehen, welche sich der Faszination Kosmos widmen. Das ist spannend und gleichzeitig noch lehrreich. Nach dem Besuch kann auf der großen Wiese vor dem Planetarium ein Picknick veranstaltet werden, um den Tag erfolgreich abzuschließen.

Hochseilgarten

Möchte man raus in die Natur, ist der Hochseilgarten eine nette Kombination von Aktivitäten gegen Langeweile für die Kinder und frische Luft für die Eltern. Durch die Bäume klettern wie kleine Äffchen ist für Kinder eine tolle Sache, womit sie sich stundenlang beschäftigen können. Je nach Alter des Kindes können sie auch schon alleine klettern gehen und die Eltern sich mit ihrem Buch entspannt an einen der Picknickplätze setzten.

Mittelaltermärkte

Das Reisen in eine andere Zeit: Ritter, Burgfräulein und Pferde bewegen sich über den Markt, Stände mit allerhand Schmuck und Gewürzen, Schmiede, die Schwerter fertigen und Ritter, welche auf ihren Pferden gegeneinander antreten – Das ist auf einem Mittelaltermarkt vollkommen normal. Hier wird sich verkleidet und in den Alltag einer anderen Zeit geschlüpft.

Typischerweise sieht man oft Musikanten, welche das ganze Geschehen mit ihren Instrumenten begleiten. Aber auch Hofnarren, die mit Bällen jonglieren und lustige Hüte tragen, dürfen nicht fehlen. Ein Erlebnis für die ganze Familie.

Aktivitäten gegen Langeweile findet ihr also so einige. Dennoch ist gegen einen entspannten Tag zu Hause, auch nichts einzuwenden.


Image by Pexels via Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.