Bastelideen Weihnachtsedition – für verschneite Nachmittage

Weihnachtsdeko by Kira auf der Heide via Unsplash

Langsam wird es weihnachtlich hier bei uns. Die ersten Familien backen Kekse und auch Weihnachtslieder sind schon vereinzelt zu hören. Um langsam aber sicher in Weihnachtsstimmung zu kommen, kann man sich schon Gedanken darüber machen, wie man das Haus gerne dekorieren würde. Das Ganze kann dann mit einem Nachmittag oder einem Wochenende mit den Kindern kombiniert werden, indem man sich einen Bastelspaß draus macht. Um ein paar Ideen zu finden, stellen wir euch hier einige Bastelideen in der Weihnachtsedition vor, die euer Haus sehr weihnachtlich machen werden.

Weihnachtskarten zum selber basteln

Weihnachtskarten an die Familie zu schicken, ist eine schöne Tradition. Hier lest ihr ein paar Ideen, wie ihr diese Karten selbst und kreativ gestalten könnt.

Nehmt einfach ein Stück weiße Pappe dafür und faltet es zu einer Karte. Je nachdem, wie groß ihr die Karte haben wollt, könnt ihr diese dann noch zurechtschneiden. Jetzt holt ihr ein paar Knöpfe, die bei euch zu Hause rumfliegen oder die ihr für das Basteln gekauft habt. Diese klebt ihr verteilt auf die Vorderseite der weißen Karte. Nun malt ihr am besten mit einem schwarzen Fineliner grade Striche von den Knöpfen hoch bis zum Rand der Karte. Dort wo die Linie und der Knopf sich treffen, malt ihr eine kleine Schleife hin. Jetzt sieht es so aus, als wenn die Knöpfe von der Karte runter baumeln würde. Die Karte könnt ihr dann noch personalisieren, indem ihr eine kleine Botschaft an den unteren Rand schreibt. Oder ihr haltet sie neutral und schreibt einfach „Schöne Weihnachten“.

Eine andere Idee für eine süße Weihnachtskarte ist, sie in ein Rentiergesicht zu verwandeln. Hier nehmt ihr wieder die weiße Karte, die ihr bereits ausgeschnitten habt. Mit braunem Pfeifenreiniger (Provisionslink) formt ihr die Hörner, welche im oberen Drittel der Karte durch kleine Löcher gesteckt werden. Das verleiht der Karte eine 3D Illusion. Nun braucht ihr noch kleine Augen (Provisionslink), die ihr unter die Hörner klebt. Zum Schluss verwendet ihr rote Mini Pom-Poms (Provisionslink) für die Nase und fertig ist die Rentier-Weihnachtskarte. So habt ihr richtig schöne weihnachtliche Bastelideen.

Tannenbaumgläser

Kerzen sind immer etwas Schönes in der Weihnachtszeit. Sie verleihen dem Haus eine gewisse gemütliche Atmosphäre bei der sich jeder sicher und geborgen fühlt. Hier findet ihr eine Idee, wie man alten Einmachgläsern dekorieren und zum Beispiel tolle Kerzengläser daraus machen könnte.

Bei dieser Bastelei geht ihr vor wie folgt: Ihr nehmt euch ein weißes Stück Pappe und schneidet daraus einen Tannenbaum aus. Es kann auch ein anderes Motiv sein, da könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen. Nun nehmt ihr Malerkreppstreifen und klebt diese nebeneinander und zwar so, dass sie eine Fläche bilden. Darauf wird nun der ausgeschnittene Tannenbaum gelegt und am besten mit einem schwarzen Stift am Rand lang gefahren, um diesen auf die Klebestreifen zu übertragen. So habt ihr nun einen Tannenbaum aus Klebestreifen und könnt diesen ganz einfach an das Einmachglas kleben, das ihr für die Tannenbaumgläser benutzen wollt. Nun wird das Einmachglas mit matter Acrylfarbe oder Kreidefarbe bemalt. Habt ihr dies gemacht, könnt ihr die Schablone abziehen so lange die Farbe noch nicht getrocknet ist. Voilà, schon habt ihr ein schön verziertes Glas, das ihr als Deko in euer Haus stellen könnt.

Diese Gläser sind nun vielfach verwendbar. Ihr könnt zum Beispiel das Glas mit Deko-Salz oder Kristallen füllen und ein Teelicht hineinstellen. Doch auch als Geschenkglas für Kekse oder andere Kleinigkeiten eignet sich das Tannenbaumglas.

Lebkuchen-Puzzle

Um eure Lieben auf Trab zu halten, gibt es hier die Idee für ein Geschenk, das erst einmal zusammen gepuzzelt werden muss. Hierfür müsst ihr einen Lebkuchenteig anrühren und dann einfach ein Rechteck ausrollen. Dieses backt ihr anschließend im Ofen. Nun ist eure Kreativität gefragt, um das Lebkuchen-Rechteck mit tollen Mustern zu verzieren. Hier könnt ihr den Hintergrund mit blauem Zuckerguss überziehen und mit weißer Schrift einen lieben Gruß schreiben.

Eine andere Idee wäre es, einen Stern oder Tannenbaum mit entsprechenden Hintergrundfarben auf das Rechteck zu Zeichen. Habt ihr euren Lebkuchen garniert, schneidet ihr den Lebkuchen in verschieden geformte Stücken. Es ist ratsam diese nicht zu kleinzuschneiden, damit sie nicht auseinander brechen. Das Geschenk könnt ihr in einen Karton verpacken und eine Notiz beifügen, auf der so etwas steht, wie: „Erst das Puzzle lösen, dann essen!

Diese und viele andere Bastelideen in der Weihnachtsedition gibt es, um euer Weihnachtsfest noch schöner zu gestalten. Noch dazu könnt ihr mit dem Basteln dieser Deko-Elemente schöne Nachmittagsstunden mit euren Kindern füllen. Die selbst gebastelte Deko im Haus zu sehen, versetzt die Stimmung in eine gute Lage.


Image by Kira auf der Heide via Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.