Das sind die Hochzeitstrends des Jahres

Bald steht der Sommer wieder vor der Tür und mit ihm die Hochzeits-Saison. Für viele Paare ist der Tag der Trauung der schönste in ihrem Leben. Trotzdem, oder gerade deswegen, gibt es jedes Jahr wieder neue Trends und Kniffe aus der rüschig-weißen Welt.

Die Dekoration

Dabei wird es in diesem Jahr eher weniger rüschig und kitschig, zumindest was die Dekoration der Hochzeits-Location angeht. Dieses Jahr absolut angesagt sind ausgefallene und glamouröse Konzepte. Kräftige dunklere Farben wie schwarz, oder dunkelblau treten in den Vordergrund. Kombiniert mit aufwendigen Details und Gold- und Silberelementen. Die Zeiten der schlichten, minimalistischen Hochzeiten und leichten Pastellfarben ist also vorbei. Dieses Jahr wird mit den Farben ein wahres Statement gesetzt.

Allerdings sind auch Blumendekorationen und naturverbundene Themen bei der Dekoration voll im Trend. Ganz ähnlich verhält es sich auch bei dem Look der Braut.

Brautmode und Brautschmuck

Hier wird auch in 2019 viel auf Natürlichkeit gelegt. Dezentes Make-Up und dezente Farben sind 2019 angesagt, sowie Brautschmuck aus echten Blumen mit einem passend bunten Brautstrauß. Die moderne Braut trägt zudem ein Kleid, das ebenfalls eher schlicht ist und wieder ihre natürliche Schönheit in den Vordergrund rückt.

Oder man entscheidet sich doch zu dem anderen Brautmoden-Trend, den wir 2019 sehen werden. Denn ähnlich wie auch bei der Deko sind große Roben, mit ausgefallenen Verzierungen und Prinzessinnen-Touch dieses Jahr wieder angesagt. Entgegengesetzt dem Trend der Natürlichkeit setzt diese eher pompöse Art zu heiraten auch aufwendigen Brautschmuck voraus. Dieser wird manchmal auch mit echten Edelsteinen besetzt, oder an die ausgefallene Dekoration angepasst.

Der Bräutigam

Wenn man sich für eine glamouröse Hochzeit entscheidet, dann muss dem natürlich auch die Robe des Bräutigams angepasst werden. Ähnlich wie bei der Dekoration darf auch hier in diesem Jahr auf ausgefallenere Farben gesetzt werden. Es darf also vom klassischen Schwarz abgewichen werden, auf zum Beispiel ein dunkles Türkis oder Blau. Der moderne Bräutigam weicht außerdem auch von alten Tabus ab. Hosenträger, seidene Stoffe und sogar Muster im Hochzeitsanzug sind absolut angesagt.

Photo by Jenny Russell on Unsplash

Es gilt also die Devise: Je größer, individueller und stilsicherer die Hochzeit, desto besser für 2019. Es geht darum mit alten Hochzeits-Trends und Traditionen zu brechen und sich seine ganz individuelle Hochzeit zu erstellen, die so sicher noch kein anderer gehabt hat.

Weiterhin sind aber auch bei der Wahl der Hochzeits-Location und der allgemeinen Trauung viele Trends zu beobachten, die von der klassischen Zeremonie weit entfernt sind. Immer mehr Paare entscheiden sich für eine kleine, beschauliche Hochzeit. Bei dieser werden entsprechend auch das Brautkleid und der Anzug des Bräutigams an die Gegebenheiten angepasst. So gibt es zum Beispiel auch immer mehr Frauen, die von den weißen oder beigen Hochzeitskleidern absehen und stattdessen in schwarzen oder sandfarbenen schlichten Kleidern heiraten. Es geht also 2019 mehr als jemals zu vor darum, was ihr selbst euch für eine Hochzeit wünscht. Denn immerhin sollt ihr euch am Ende damit wohlfühlen.


Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.