Schrottwichteln – eine lustige Tradition an Weihnachten

Wichteln by Jill Wellington via Pixabay

Jedes Jahr findet das Zusammenkommen der Familien an Weihnachten statt. Endlich kann man wieder in versammelter Mannschaft quatschen, rumalbern und sich über den schrägen Cousin lustig machen. Mit einher kommen auch die Traditionen, welche jede Familie an diesem besonderen Tag hat. Diese Traditionen sind sehr individuell und gehen von dem Essen, über Bräuche hin zu Aktivitäten. Eine dieser Aktivitäten ist das Wichteln, welches viele Familien untereinander machen. In diesem Artikel wollen wir euch die lustige, weniger klassische Art des Wichtelns näher bringen – das Schrottwichteln.

Was ist Schrottwichteln?

Schrottwichteln ist eine klasse Gelegenheit, sich von Gegenständen zu befreien, die bloß zu Hause rumliegen und eigentlich nur den Staub einfangen. Denn man kann mit diesen Objekten möglicherweise jemand anderen glücklich machen. Schrottwichteln wird oft in der Vorweihnachtszeit in der Schule gespielt, doch auch manche Familien haben diese lustige Tradition an Heiligabend für sich entdeckt.

Das Motto ein jeden Schrottwichtelns ist, wie uns der Name schon verrät, verschenkte das, was du nicht brauchst. Du musst dir keine Gedanken um die anderen Personen machen, was ihnen gefällt oder was ihnen nicht gefällt. Ein No-Go beim normalen Wichteln, doch hier sehr erwünscht. So sorgen viele der Geschenke für einen tollen Lacher. Wie beim richtigen Wichteln auch, bist du einer Person zugeteilt, die du beschenkst. Doch kannst du selbst entscheiden, ob du diese Person glücklich machen oder zum Lachen bringen willst.

Verschiedene Arten zum verteilen der Geschenke

Wie beim klassischen Wichteln könnt ihr vorab ein Los ziehen und dieses entscheiden lassen, wen ihr dieses Jahr mit eurem Wichtelgeschenk beglücken könnt. Natürlich dürft ihr dann vorher nicht verraten, wer euch durch das Los zugeteilt wurde, um den Spaß nicht zu nehmen. Eine etwas spannendere Art des Schrottwichtelns ist das Verteilen der Geschenke durch Würfeln.

Schrottwichteln mit Würfeln

Jeder Teilnehmer des Schrottwichtelns bringt zu dem Event ein verpacktes Geschenk mit und legt dieses in die Mitte des Tisches, um den ihr euch alle setzt. Nun kommt der Würfel ins Spiel. Der Würfel entscheidet darüber wer am Ende, welches Geschenk bekommt. Jede Augenzahl auf dem Würfel hat hier eine Regel:

  • 1 – Bei einer eins darf ausgepackt werden.
  • 2 – Das ausgewählte Geschenk wird mit dem einer anderen Person getauscht, wenn eine zwei gewürfelt wird. Sollte diese Person bisher die einzige sein, die ein Geschenk erwürfelt hat, passiert nichts bei der zwei.
  • 3 – Bei der drei werden alle Geschenke die bisher erwürfelt wurden nach links weitergegeben.
  • 4 – Nun werden alle Geschenke rechts herumgegeben.
  • 5 – Würfelt ihr eine fünf, muss euer linker und rechter Nachbar miteinander die Geschenke tauschen.
  • 6 – Der Würfler darf ein Geschenk aus der Mitte des Tisches nehmen, wenn er eine sechs würfelt.

Wenn eine zuvor festgelegte Zeit abgelaufen ist, darf jeder das vor sich liegende Paket behalten. Lustig ist es auch bei dem Würfelspiel Schummelpakete zu verstecken. Das bedeutet, ihr packt euer Geschenk hübsch ein und dieses dann in eine leere Box, diese wird dann wieder in Geschenkpapier eingepackt und in eine leere Box getan und so weiter so lange ihr wollt.

Klingt im ersten Moment möglicherweise kompliziert, doch das ist es nicht, habt ihr erst einmal mit dem Würfeln angefangen.

Kleiner Tipp: Wenn ihr euch für die Variante der Lose entscheidet, könnt ihr am Ende ein Spiel daraus machen zu erraten, wer wen gezogen hat.


Image by Jill Wellington via Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.