Weihnachtsspiele zum Vertreiben der Langeweile am Nachmittag

Weihnachtsspiele by Brooke Lark via Unsplash

Die Zeit bis Heiligabend kann am 24 Dezember schon mal nervenaufreibend sein. Eigentlich würde man am liebsten schon gleich morgens anfangen die Geschenke aufzumachen. Doch die Tradition sagt, das erst abends die Geschenke verteilt und geöffnet werden können. Oft wird der Fernseher eingeschaltet um die Zeit zu überbrücken. Doch, um das nicht zu tun haben wir euch ein paar Weihnachtsspiele zusammen gesucht, die ihr mit der ganzen Familie oder mit Freunden spielen könnt.

Weihnachtsspiele mit Geschenken

Eine Möglichkeit vor der richtigen Bescherung etwas die Zeit zu vertreiben ist das Wichteln. In einem anderen Artikel haben wir euch eine lustige Variante mit dem Schrottwichteln erklärt, aber auch die klassische Version sorgt für Spaß.

Jeder zieht einen Zettel aus einem Topf, wo alle Namen der Personen die mitmachen drin sind. Solltet ihr euren eigenen Namen gezogen haben, werft den Zettel einfach wieder zurück und zieht noch mal. Das Ziehen solltet ihr spätestens zwei Wochen vor Weihnachten machen, damit jeder genügend Zeit hat ein Geschenk für die Person zu kaufen, die er gezogen hat. Die Information wer gezogen wurde, muss für sich behalten werden um den Spaß nicht kaputt zu machen.

Jeder legt möglichst unauffällig sein Geschenk auf einen Tisch. Nur ein Namensschild signalisiert für wen dieses Geschenk bestimmt ist. Bei einer persönlichen Übergabe, würde man sehen wer wen gezogen hat, daher ist dies keine Lösung. Am besten ihr beginnt mit der jüngsten Person, die dann ihr Geschenk zuerst auspacken darf. Nach dem der Reihe nach alle Geschenke ausgepackt wurden, fangt ihr an zu erraten wer wohl wen beschenkt hat.

Schatzsuche

Familien mit kleineren Kindern können das Wichteln auch noch etwas anpassen. Der Ablauf dieses Spieles ist wie folgt. Die Wichtelgeschenke werden im ganzen Haus versteckt. Jedes Familienmitglied bekommt einen Zettel mit einem Hinweis oder einem Rätsel. Wenn man alle Zettel löst und kombiniert, bekommt man den Weg zu den einzelnen Geschenken gezeigt. Alternativ kann für die Jüngeren auch eine Schatzkarte gemalt werden.

Activity: Weihnachtsedition

Eines der Weihnachtsspiele ist Activity. Hier ist die Anzahl der Spieler nicht begrenzt und ihr könnt so viele Teilnehmer haben wie eben dabei sind. Es ist aber einfacher und macht mehr Spaß, wenn es mindestens vier Personen sind die mitmachen. Bei diesem Spiel müsst ihr aber einiges an Vorbereitung leisten bevor der Spaß beginnen kann. Es gibt jeweils drei Kategorien die ihr mit Symbolen kennzeichnen müsst, diese sind Zeichnen, Erklären und Pantomime. Nun beschreibt ihr einige Karten mit weihnachtlichen Begriffen die entweder erklärt, gezeichnet oder pantomimisch dargestellt werden können. Nachdem ihr Teams gebildet habt kann es auch schon los gehen! Möge das bessere Team gewinnen.

Wer hat meine Glocke?

Weihnachtsspiele eignet sich auch für kleine Kinder und können ein Spaß für die ganze Familie sein . „Nikolaus, deine Glocke ist weg“ oder auch „Bello, dein Knochen ist weg“ nennen sich dieses Spiel und funktioniert wie folgt. Alle setzen sich in einen Kreis um eine Person herum die der Nikolaus ist. Der Nikolaus liegt auf seinem Bauch, hat den Kopf auf seine Arme gelegt und die Augen geschlossen. Über seinem Kopf liegt eine kleine Glocke. Hier könnt ihr auch wahlweise einen anderen Gegenstand nehmen, wie etwa eine Weihnachtsmütze.

Nach dem der Nikolaus seine Augen geschlossen hat „klaut“ ihm jemand von den anderen Teilnehmern seine Glocke. Wer diese klaut wird im Vorfeld pantomimisch diskutiert, so das jeder mal mit Klauen an der Reihe ist. Anschließend nehmen alle Teilnehmer ihre Hände hinter den Rücken und der Nikolaus darf aufwachen. Nun stellt dieser die Frage: „Hast du meine Glocke?“. Die Frage darf er aber nur drei ausgewählten Personen stellen. Sollte er nicht erraten, wer seine Glocke geklaut hat, muss er eine weitere Runde der Nikolaus sein. Das Ganze geht dann solange bis er den Übeltäter findet. Dann werden Rollen getauscht und der Dieb nimmt den Platz als Nikolaus ein.

Um euch die Zeit bis zur Bescherung zu vertreiben gibt es viele Spiele und Möglichkeiten, welche auch einen netten Weihnachtsfilm mit einschließen. Doch dann geht es endlich ans Auspacken.

Frohe Weihnachten!


Image by Brooke Lark via Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.